Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

NmA-Themenabend Die Frage der Macht – Über Macht und Verletzlichkeit

April 26 @ 18:30 - 21:00

Kostenlos

Werte Gäste, liebe Leserinnen und Leser,

wir laden Sie herzlich ein zu unserem NmA-Themenabend „Die Frage der Macht – Über Macht und Verletzlichkeit.“ Der Themenabend findet am Freitag, den 26. April 2024, um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) in der Zentralbibliothek (Hühnerposten 1, 20097 Hamburg) statt.

Das Netzwerk muslimischer Akademiker hat sich mit den verschiedenen Auffassungen zur Macht beschäftigt. Wir haben diskutiert, wie Narzissten, Machiavellisten und Menschen der dunklen Triade trotz ihres zweifelhaften und amoralischen Charakters oft leichter in hohe Führungspositionen gelangen können. Laut Robert Greene kann man die Macht als eine Verkörperung bestimmter Verhaltensweisen verstehen, die solche machiavellistischen Eigenschaften beinhalten, wenn man die „Rolle der Macht“ annimmt. Im Gegensatz dazu hat Hannah Arendt eine politische Auffassung von Macht und grenzt sie vom Begriff der Gewalt ab. Für sie kann Macht nur durch das Zusammenwirken von Menschen entstehen. Ein Einzelner, der viele unterdrückt, übt ihrer Meinung nach keine Macht aus, sondern Gewalt.

Was also passiert bei der Machterlangung? Wie verändert sich der Mensch? Welche Konsequenzen haben Machtspiele? Stimmt die Annahme, dass Macht den Menschen in seiner Persönlichkeit und seiner Handlungsweise korrumpiert? Ist es besser geliebt oder gefürchtet zu werden?

An diesem Themenabend widmen wir uns der Beziehung zwischen Ethik und Macht und freuen uns Prof. Dr. Christine Straehle als Gastreferenten begrüßen zu dürfen. Prof. Dr. Christine Straehle hat eine Professur in praktische Philosophie an der Uni Hamburg. Ihre Schwerpunkte sind politische Philosophie, Ethik und Moralphilosophie.

In ihrem Vortrag wird es insbesondere um den Aspekt der Verletzlichkeit gehen. Macht und Verletzlichkeit werden oftmals als Gegensätze gehandelt – wer Macht hat, ist nicht verletzlich, so glaubt man. Und zumeist wird Verletzlichkeit als ein Zustand gehandelt, den es zu überwinden gilt. Die Philosophin wird zunächst verschiedene Formen der Verletzlichkeit definieren und erörtern, um sodann zu untersuchen, was es mit der Annahme auf sich hat, dass Macht mit Verletzlichkeit nicht vereinbar sei.

Wir sind gespannt auf ihre Sichtweise und Einblicke zu diesem Thema und freuen uns auf die anregenden Diskussionen.

Herzliche Grüße,
Euer NmA-Team

Details

Datum:
April 26
Zeit:
18:30 - 21:00
Eintritt:
Kostenlos

Veranstaltungsort

Zentralbibliothek Hamburg
Hühnerposten 1
20097 Hamburg, Deutschland
Veranstaltungsort-Website anzeigen

NmA Themenabend

53 Teilnehmer
17 verbleibend
Hier reservieren